Icon Arrow Down Icon Hamburger Icon Close Icon Suche Icon Foto Icon Video Icon Webcam Icon Tageskarten Icon Dienstleistungen Icon OSM

Navigieren in Küssnacht

Herzlich willkommen auf der Website des Bezirks Küssnacht

3. September 2020: Südumfahrung Küssnacht offiziell eingeweiht

Ein grosser Tag für Küssnacht: Am Donnerstag, 3. September 2020 wurde der Tunnel Burg der Südumfahrung Küssnacht offiziell eingeweiht. Damit wird die Südumfahrung zwischen Ebnet und Räbmatt nach fünfjähriger Bauzeit in den kommenden Tagen dem Verkehr übergeben und das Küssnachter Dorfzentrum wirkungsvoll vom Durchgangsverkehr entlastet.

Die Südumfahrung Küssnacht konnte am 3. September 2020 mit der Einweihung des 500 Meter langen Tunnels Burg termingerecht fertiggestellt werden. Der Schwyzer Baudirektor André Rüegsegger und der Küssnachter Bezirksammann Armin Tresch eröffneten im Rahmen einer schlichten Zeremonie den Tunnel Burg und damit das letzte noch fehlende Teilstückstück der Zentrumsumfahrung. André Rüegsegger sagte: «Es erfüllt mich mit grosser Freude, dass wir dieses anspruchsvolle Tiefbauprojekt trotz grosser technischer Herausforderungen termingerecht abschliessen und dem Verkehr übergeben können.» Für Armin Tresch ist die Eröffnung der Südumfahrung ein Freudentag für Küssnacht: «Mit der Eröffnung der Südumfahrung ist für Küssnacht ein jahrzehntelanger Traum in Erfüllung gegangen. Sie ermöglicht uns, das Dorfzentrum vom Durchgangsverkehr zu entlasten und damit die Lebensqualität wesentlich zu verbessern.»

Hier gehts zur Bildergalerie Einweihung der Südumfahrung Küssnacht
Hier gehts zur Bildergalerie Besichtigung Tunnel Burg

Volksfest allenfalls später

Ursprünglich war geplant, die Einweihung des Tunnels Burg mit einem Volksfest und einer Tunnelbesichtigung für die Bevölkerung zu verbinden. Die anhaltende Corona-Pandemie hat diese Pläne verunmöglicht. Trotzdem wurde der Bevölkerung im Anschluss an die offizielle Einweihung die Gelegenheit geboten, den Tunnel zu Fuss oder per Velo zu erkunden. Noch nicht aufgegeben haben die Verantwortlichen von Kanton und Bezirk die Idee, das Volksfest und die öffentliche Besichtigung allenfalls zu einem späteren Zeitpunkt nachzuholen.

Gemeinsames Projekt von Kanton und Bezirk

Die 1230 Meter lange Südumfahrung Küssnacht zwischen Ebnet und Räbmatt ist ein gemeinsam vom Kanton Schwyz und vom Bezirk Küssnacht finanziertes Projekt, bei dem der Kanton als Bauherr auftrat. Der Baukredit für die Südumfahrung, inklusive Verbindung Zuger-/Artherstrasse und Strassenabwasserbehandlungsanlage Giessenbach, belief sich auf 125.77 Mio. Franken. Der Kanton übernahm 61 % der Kosten, der Bezirk 39 %. Damit die Umfahrungsstrasse ihre volle Wirkung entfalten kann, realisiert der Bezirk im Dorfzentrum Massnahmen zur Verkehrsentlastung und Aufwertung des Dorfzentrums.

Video: Fahrt durch den Tunnel Burg (Pilatus Today)

Band
Der Schwyzer Baudirektor André Rüegsegger (rechts), der Küssnachter Bezirksammann Armin Tresch und eine Primarschülerin vom Schulhaus Dorfhalde durchschnitten das Band und gaben damit den Tunnel Burg für die Benützung frei.

3 Orte, 2 Seen, 1 Berg – Bezirk Küssnacht

Der Bezirk Küssnacht besteht aus den Ortschaften Küssnacht, Immensee und Merlischachen, dem Weiler Haltikon und der Seebodenalp. Er liegt am nordöstlichen Arm des Vierwaldstättersees und am Südwestufer des Zugersees. Die Rigi, Königin der Berge, liegt auf dem Gebiet des Bezirks Küssnacht und bildet mit 1797 m ü. M. den höchsten Punkt. Der tiefste Punkt ist der Zugersee mit 413 m ü. M. Zu den markanten Standortvorteilen des Bezirks Küssnacht zählen die zentrale Lage, die tiefe Steuerbelastung und die landschaftlichen Schönheiten. Wir heissen Sie auf unserer Website herzlich willkommen.

News

Service