Willkommen auf der Website der Gemeinde Küssnacht



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Die Zugerland Verkehrsbetriebe AG erhalten den Zuschlag für zwei neue Buslinien

Der Kanton Schwyz hat mit Zustimmung des Bundesamtes für Verkehr (BAV) den Zuschlag für zwei neue Buslinien an die Zugerland Verkehrsbetriebe AG erteilt. Die Inbetriebnahme der beiden Buslinien sichert nach Ende der Sperre Zugersee Ost die Erschliessung von Rotkreuz aus dem Schwyzer Talkessel.

Rotkreuz mit seinen rund 11 000 Arbeits- und Ausbildungsplätzen gewinnt als Reiseziel aus dem Talkessel Schwyz stetig an Bedeutung. Gleichzeitig wird der NEAT-Bahnhof Arth-Goldau für Reisende aus dem Raum Rotkreuz wichtiger.

Gestiegene Nachfrage von öV-Leistungen
Der Umleitungsfahrplan während der Sperre Zugersee Ost bietet aktuell ein zeitlich befristetes, sehr attraktives Bahn-Angebot im Korridor Talkessel Schwyz – Rotkreuz. Ein Nachfrageschub darf erwartet werden. Dem öV bietet sich die Chance in diesem Korridor auch langfristig mehr Ver-kehrsanteile übernehmen zu können. Dazu braucht es im Anschluss an die Sperre Zugersee Ost ein neues Angebot im öffentlichen Verkehr.

Ausschreibung von neuen Buslinien im Kanton Schwyz
Der Kanton Schwyz hat entschieden die beiden neuen Buslinien 525 (Immensee – Rotkreuz) und 526 (Brunnen – Schwyz SBB – Arth-Goldau – Rotkreuz) auszuschreiben und per Fahrplanwechsel am 13. Dezember 2020 einzuführen. Das BAV hat diesem Vorgehen zugestimmt. Die Buslinien sind Bestandteil des neuen Talkesselkonzepts. Sie verkehren als Schnellbuslinien via Autobahn direkt in die Arbeitsplatzgebiete Rotkreuz (Blegi, Birkenstrasse und Bahnhof Nord).
Das Amt für öffentlichen Verkehr und das BAV haben die vier eingereichten Offerten geprüft und ausgewertet. Die Zugerland Verkehrsbetriebe haben dabei das qualitativ beste und gleichzeitig wirtschaftlichste Angebot eingereicht. Das BAV wird die Ausschreibung mittels einer beschwerdefähigen Verfügung abschliessen. Der Entscheid ist noch nicht rechtskräftig.

Baudepartement Kanton Schwyz



Datum der Neuigkeit 30. Jan. 2020

Top