Willkommen auf der Website der Gemeinde Küssnacht



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Energiestadt Küssnacht neu mit Förderprogramm für erneuerbare Energie

Wer auf erneuerbare Energie setzt und sich von fossilen Brennstoffen verabschiedet, kann ab 2020 im Bezirk Küssnacht von Förderbeiträgen profitieren.

Das neue Förderprogramm der Energiestadt Küssnacht bietet finanzielle Unterstützung in fünf Fördergegenständen.

Energie-Info-Beratung
Wer sich überlegt, sein bestehendes Gebäude (Mindestalter 10 Jahre) energetisch zu verbessern, steht vor vielen Fragen: Wie gehe ich vor? Wo finde ich einen kompetenten Ansprechpartner? Wer kann mich neutral in meinen Energiefragen beraten? Für den leichten Einstieg in die Energiewende bietet nun der Bezirk in Zusammenarbeit mit dem Energieberaterverein Küssnacht eine Energie-Info-Beratung an. Diese soll erste Fragen beantworten und eine Orientierung für ein sinnvolles weiteres Vorgehen liefern. Die Kosten für eine Energie-Info-Beratung werden vom Bezirk vollumfänglich übernommen.

Aktion Ersatz Haushaltsgeräte
Der Bezirk Küssnacht will als Energiestadt einen Beitrag zur Senkung des Stromverbrauchs auf dem Bezirksgebiet leisten. Er unterstützt deshalb den Ersatz von ineffizienten Haushaltgeräten mit einem Pauschalbeitrag von 100 bis 200 Franken. Finanziell unterstützt werden nur Best-Geräte, welche im Web unter www.topten.ch aufgelistet sind und in den Kantonen Schwyz, Zug oder Luzern gekauft wurden.

Ersatz von fossilen Heizungen und Elektroheizungen
Ersatz von Heizungen ist kostspielig. Deshalb unterstützt die Energiestadt Küssnacht den Ersatz von Heizungen mit fossilen Brennstoffen (Gas, Öl) sowie Elektro-Speicherheizungen durch Wärmepumpen oder Fernwärme mit einem Beitrag.

Eigenverbrauchsgemeinschaft (EVG) und Zusammenschluss zum Eigenverbrauch (ZEV) von Photovoltaikanlagen
Die Sonne liefert uns Energie frei Haus. Wir müssen Sie nur nutzen. Mit dem Förderprogramm sollen Solaranlagen unterstützt werden, welche mit einem vertraglichen Zusammenschluss zum Eigenverbrauch von mehreren Parteien (Stockwerkeigentümern und/oder Mietern, Eigentümern) in einem oder mehreren Gebäuden genutzt werden. Solche EVG oder ZEV teilen sich einen gemeinsamen Anschluss an das öffentliche Netz, in das sie überschüssigen Solarstrom einspeisen oder aus dem sie zusätzlichen Strom beziehen.

Ladestationen für Elektroautos für Mehrfamilienhäuser oder Gewerbe
Mit der Zunahme von Elektrofahrzeugen wächst der Druck auf Vermieter und Unternehmer Ladestationen für ihre Mieter und Mitarbeiter bereitzustellen. Der Bezirk Küssnacht will solche Vorhaben fördern und unterstützt den Bau einer Grundinfrastruktur für Ladestationen von Elektroautos, mit welchen eine Bewirtschaftung der elektrischen Leistung möglich ist.
Das Förderprogramm des Bezirks Küssnacht ergänzt das Förderprogramm des Kantons Schwyz. Die Förderbeiträge sind kumulierbar. Die Auszahlung der Förderbeiträge erfolgt anschliessend im Rahmen der bewilligten Budgetmittel.

Bezug der Gesuchsformulare
Die Gesuchsformulare für die Beantragung der Unterstützungsbeiträge sind auf der Seite der Umweltstelle des Bezirks aufgeschaltet oder können unter diesem Link (Formulare) abgerufen werden.

Weitere Auskünfte

  • Auskunft zu den Fördergesuchen erteilt die Umweltstelle Küssnacht, unter Tel. 041 854 02 27 oder per Mail
  • Bei technischen Fragen wenden Sie sich an den Energieberaterverein Küssnacht unter Tel. 041 850 51 91 oder per Mail

Erdsondenbohrung: Erneuerbare Energie aus der Tiefe.
Erdsondenbohrung: Erneuerbare Energie aus der Tiefe.

Datum der Neuigkeit 16. Jan. 2020

Top