Willkommen auf der Website der Gemeinde Küssnacht



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Wärmeverbund Seematt, Küssnacht: Wärme und Kälte aus dem See

Dank der Zusammenarbeit von öffentlicher Hand und privaten Investoren ist es gelungen, im Gebiet Seematt in Küssnacht einen grossen, ökologisch sinnvollen und auch wirtschaftlich attraktiven Wärmeverbund auf der Basis von Wärme aus dem See zu schaffen. Der Verbund wird an einem öffentlichen Infoanlass vorgestellt.

Die Nutzung von erneuerbarer Energie aus dem See ist am Standort Seematt in Küssnacht im wahrsten Sinne des Wortes «naheliegend». Der Vierwaldstättersee ist nicht nur ein wertvoller Lebens- und Erholungsraum. Er stellt uns neben dem Trinkwasser auch eine riesige Energieressource zur Verfügung.

So funktioniert der Wärmeverbund
Im Seewasserwärmeverbund Seematt wird das zwischen 7° und 10,5° Grad warme Seewasser in einer Tiefe von 19 Metern mit einem Ansaugkorb aus dem Vierwaldstättersee gepumpt und über einen Verteilschacht zu den Nutzern geführt. In den angeschlossenen Gebäuden wird die Wärme des Seewassers in den Wärmepumpen zu Wärme umgewandelt, welche zum Heizen und zur Warmwasserproduktion genutzt wird. Dabei kühlt sich das Seewasser ab und fliesst 12 Meter unter dem Seespiegel wieder zurück in den See. Im Sommer wird das abgekühlte Wasser sogar noch zur sanften Kühlung der Gebäude genutzt. Die Wärme wird dann über die Bodenheizung und die Wärmepumpe abgeführt. Diesem System sagt man Geocooling.
Am Wärmeverbund Seematt sind die Schulanlagen Seematt und in Kürze auch das Schulhaus Dorfhalde sowie die 155 Wohnungen der Überbauung Räbmatt angeschlossen.

Einladung zum öffentlichen Infoanlass
Der Seewasserwärmeverbund Seematt ist ein Paradebeispiel dafür, wie das riesige Potenzial des Vierwaldstättersees zum Heizen, zur Warmwasseraufbereitung und zur sanften Kühlung genutzt werden kann. Als nachhaltige Energiequelle trägt die Nutzung von Wärmeenergie des Seewassers zur Energiewende bei.
Die Bevölkerung ist am Samstag, 21. September 2019 eingeladen, sich über den Seewasserwärmeverbund Seematt und die Nutzung erneuerbarer Energie zu informieren. Am Anlass wird neben einer Podiumsdiskussion mit dem kantonalen Energiedirektor Othmar Reichmuth auch das Label Energiestadt dem Bezirk Küssnacht für die nächsten vier Jahre übergeben.

Infoanlass Seewärmeverbund Seematt, Küssnacht
Samstag, 21. September 2019, 09.30 bis 12.00 Uhr, Schulhaus Seematt 1 in Küssnacht.


Schulhaus Seematt 1
Das Pumpwerk des Seewasserwärmeverbunds (Einstieg beim Baum, Mitte links) befindet sich unter dem Pausenplatz des Schulhauses Seematt 1. Hier wird See-wasser zum Heizen im Winter und zum Kühlen im Sommer verwendet.

Datum der Neuigkeit 29. Aug. 2019

Top