Willkommen auf der Website der Gemeinde Küssnacht



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Bezirksschulen Küssnacht: Bezirksammann bietet Lehrpersonen Hotline an

Verschiedene Entwicklungen innerhalb der Bezirksschulen Küssnacht wurden in den letzten Tagen und Wochen kritisch diskutiert und in den Medien thematisiert. Dem Bezirksrat ist es ein Anliegen, mit gezielten Massnahmen die aktuelle Situation zu verbessern und wieder Ruhe in den Schulbetrieb zu bringen. Bezirksammann Armin Tresch stellt sich den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern als vertrauliche Ansprechperson zur Verfügung.

Die Kritik an der Führung der Bezirksschulen hat die verantwortlichen Personen und Gremien veranlasst, verschiedene Massnahmen zu prüfen und umzusetzen. In einem ersten Schritt hat der Schulrat die Schulleitung Seematt, welche für die administrative, organisatorische, personelle und pädagogische Führung der Schulhäuser Seematt 1 und 2 verantwortlich ist, evaluiert und Massnahmen zur Entlastung der Führung definiert. Zudem wurde die Pädagogische Hochschule Bern beauftragt, die Weiterentwicklung der Führungsstruktur Seematt zu begleiten.

Die definierten Massnahmen betreffen die Schulleitung Seematt (Aufteilung in Schulleitungen Seematt 1 und Seematt 2), das Büro für die Schulleitung Seematt 1, die Tätigkeit von Schulleitungspersonen und die Schuladministration. Beachten Sie dazu die Informationen in der Medienmitteilung ganz unten.

Weitere geplante Schritte

Reaktionen von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, der Lehrervereinigung Küssnacht und aus der Bevölkerung sowie die Berichterstattung in den lokalen Medien zeigen den enormen Stellenwert des Themas.

In Absprache mit dem Schulpräsidenten und dem Rektor wurde deshalb beschlossen, dass der Bezirksammann bis auf weiteres als Anlaufstelle für die Mitarbeitenden der Bezirksschulen zur Verfügung steht.

Für die Weiterführung des Prozesses ist das Ressort Präsidiales, vertreten durch Bezirksammann Armin Tresch und Landschreiber Marc Sinoli, verantwortlich. Das sind konkret die nächsten Schritte:

– LVK: In den nächsten Wochen findet ein Gespräch mit dem Vorstand der Lehrervereinigung Küssnacht am Rigi statt. Die Lehrervereinigung vertritt die Interessen der Lehrerschaft der Bezirksschulen Küssnacht und hat in einem Schreiben an den Schulrat verschiedene konkrete Forderungen gestellt.

– Hotline: Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter können sich bis Mitte Mai 2019 mit ihren Wünschen und Anregungen an Bezirksammann Armin Tresch wenden. Er nimmt diese Hinweise per E-Mail entgegen und behandelt sie vertraulich. Zudem stellt sich Armin Tresch auch für persönliche Gespräche zur Verfügung. «Wir nehmen Ihre Anliegen ernst», halten Bezirksammann und Landschreiber in einem Schreiben an die Mitarbeitenden fest.

– Unterstützung durch externe Fachperson: Die Auswertung der eingegangenen Wünsche, Anliegen und Anregungen soll anschliessend mit Unterstützung einer externen Fachperson erfolgen. Danach sollen die weiteren notwendigen Massnahmen möglichst schnell angepackt und umgesetzt werden. Sobald konkrete Erkenntnisse vorliegen, wird der Bezirksrat wieder informieren.

Zum Wohl der Bezirksschulen

Der Bezirksrat ruft sämtliche involvierten Parteien auf, im Sinne der Sache zu agieren und sich weiterhin für das Wohl der Bezirksschulen einzusetzen.



Datum der Neuigkeit 2. Mai 2019

Top