Willkommen auf der Website der Gemeinde Küssnacht



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Im Alters- und Pflegeheim Sunnehof beginnt eine neue Ära

Am 1. März 2018 nimmt Gerhard Ineichen seine Tätigkeit als Geschäftsführer des Alters- und Pflegeheims Sunnehof in Immensee in Angriff. Gleichzeitig wird die Aufsichtskommission neu organisiert. Der Bezirksrat dankt den vier austretenden Kommissionsmitgliedern für die langjährige Mitarbeit und würdigt ihre Leistungen für das Wohl der älteren Bevölkerung im Bezirk Küssnacht.

Mit Gerhard Ineichen konnte der Bezirk Küssnacht eine gewinnende Führungspersönlichkeit mit ausgewiesenen Kenntnissen im Alters- und Pflegebereich als neuer Leiter des Sunnehofs, das Zuhause im Alter verpflichten.

Grosse Erfahrung
Gerhard Ineichen ist 58 Jahre alt und verheiratet. Er verfügt über eine langjährige Berufs- und Führungserfahrung im Alters- und Gesundheitsbereich. Seit dem Jahr 2000 arbeitet Gerhard Ineichen als Leiter des Alterszentrums Breitenhof in Rüti. Davor war er als Geschäftsleiter der Spitexdienste und als Leiter des Alters- und Gesundheitszentrums in Dietikon tätig. Der Bezirksrat heisst Gerhard Ineichen herzlich willkommen und wünscht ihm in seiner neuen Funktion viel Befriedigung und Erfolg.

Veränderungen in der Aufsichtskommission
Per 1. März 2018 kommt es auch innerhalb der Aufsichtskommission, welche für die strategische Führung des Sunnehofs zuständig ist, zu personellen Veränderungen. Vier langjährige Kommissionsmitglieder Präsidentin Heidy Erni, Markus Exer, Dr. med. Urs Kayser und Armin Donauer haben auf diesen Zeitpunkt hin ihre Demis-sion eingereicht.

Bereits im Jahr 2015 aufgegleist
Diese Veränderung war bereits im Jahr 2015 aufgegleist worden, da sowohl Markus Exer als damaliger Präsident wie auch Heidy Erni als Vizepräsidentin ihre Demission auf den Abschluss der Erweiterung planten. Mit dem Leiterwechsel und der anspruchsvollen betrieblichen Neuorganisation wurde zur Stabilisierung des Sunnehofs unerwartet eine direkte operative Unterstützung notwendig. Um das langjährige Know How dem Sunnehof weiterhin zur Verfügung zu stellen, haben sie ihre Demission verschoben. Aus zeitlichen Gründen hat Markus Exer das Präsidium an Heidy Erni abgetreten und übernahm das Vizepräsidium für diese Dauer.

Ein idealer Moment, um das Amt niederzulegen
Mit dem Stellenantritt des neuen Leiters Gerhard Ineichen erachten es die vier Kommissionsmitglieder als idealen Moment, um ihr Amt nach vielen Jahren intensiver Arbeit für den Sunnehof und vor allem für die älteren und pflegebedürftigen Mitbewohner niederzulegen, wie es Markus Exer in seinem Rücktrittsschreiben prägnant formuliert hat. Mit seinem Rücktritt mache er gerne den Weg frei, damit das künftige Führungsteam frei von historischer und persönlicher Gebundenheit seine Ideen einbringen und zum Wohle des Sunnehofs umsetzen könne.

Konzepte und Neuorganisationen umsetzen
Präsidentin Heidy Erni hält in ihrem Rücktrittsschreiben ebenfalls fest, dass jetzt der richtige Moment gekommen sei, um zu demissionieren, und betont weiter: «Meiner Meinung nach muss beim Amtsantritt des neuen Leiters ein klarer Schnitt zwischen operativ und strategisch gemacht werden. Ausserdem gibt es viele Konzepte und Neuorganisationen, die idealerweise mit der neuen Kommission und dem neuen Leiter aufgegleist werden sollten.» Heidy Erni dankt dem Bezirksrat für das Vertrauen und die Unterstützung bei den zahlreichen Prozessen und Entscheidungen. «Dadurch wurde es möglich, die nicht alltäglichen Situationen zu meistern zum Wohle vom Sunnehof, seinen Bewohnern und Mitarbeitenden.»

Präsidium wird dem Ressort Soziales und Gesellschaft zugewiesen
Am 1. März 2018 tritt Bezirksrätin Petra Gamma die Nachfolge von Heidy Erni als Präsidentin der Aufsichtskommission an. Die vier austretenden Mitglieder werden bis zu den ordentlichen Kommissionswahlen der neuen Amtsperiode im Sommer nicht ersetzt. Die Aufsichtskommission des Sunnehofs soll per 1. Juli 2018 neu organisiert werden. Es ist angedacht, dass zukünftig der jeweilige Vorsteher des Ressorts Soziales und Gesellschaft, welches bereits heute in der Kommission vertreten ist, das Präsidium innehaben wird.
Für die neue Amtsperiode ist eine Verkleinerung der Kommission auf sechs ordentliche und zwei beratende Mitglieder (Geschäftsführer Sunnehof und Abteilungsleiter Finanzen und Personal des Bezirks) vorgesehen. Darüber wird der Bezirksrat zu einem späteren Zeitpunkt definitiv befinden.


Aufsichtskommission Sunnehof
Die sechs ordentlichen Mitglieder der Aufsichtskommission in der Zusammensetzung ab dem 1. März, von links: Severin Isenschmid, Monika Durrer, Adrian Keusch, Petra Gamma (Präsidentin), Hanspeter Bucher und Franziska Rutz.

Datum der Neuigkeit 22. Feb. 2018

Top