Willkommen auf der Website der Gemeinde Küssnacht



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Winterdienst: Die Schneeräumungsequipen im Einsatz

Die Mitarbeiter des Küssnachter Werkdienstes und des kantonalen Tiefbauamtes befreien im Bezirk die Strassen von Schnee und Eis. Die ersten Räumungsequipen sind bereits früh im Einsatz.

Im Bezirk Küssnacht wird die Schneeräumung aufgeteilt: Während der Küssnachter Werkdienst für die Bezirksstrassen zuständig ist, kümmert sich das kantonale Tiefbauamt in Zusammenarbeit mit privaten Transportunternehmungen um die Kantonsstrassen auf Bezirksgebiet. Die Mitarbeiter der beiden Betriebe sorgen dafür, dass die Verkehrsteilnehmer auch bei Schnee und Eis mit ihrem Fahrzeug oder mit dem Bus sicher ans Ziel kommen.

Grundsätze der Schneeräumung
Die Schneeräumung erfolgt im Bezirk Küssnacht gemäss Weisungen, welche der Kanton in einem Merkblatt zusammengefasst hat. So steht dort unter dem Stichwort Betrieb: «Generell ist bei Strassen und Plätzen jeweils betrieblich zu überprüfen, ob die Schwarzräumung bzw. der Abtransport des Schnees tatsächlich notwendig ist. Es ist fallweise zu bestimmen, inwieweit die Entfernung der Schneehaufen entlang von Strassen (Totalräumung) aus Gründen der Verkehrssicherheit tatsächlich notwendig ist. Wo möglich ist der Schnee liegen zu lassen.» Und weiter: «Der Einsatz von Salz ist auf das Nötige zu beschränken, weil sich Salz weder im Untergrund noch auf den Kläranlagen abbauen lässt.»

ÖV hat erste Priorität
Bei der Schneeräumung durch den Werkdienst des Bezirks sind die Prioritäten genau definiert. Erste Priorität weist der Öffentliche Verkehr und damit die Räumung der Haltikerstrasse auf. Je nach Schneefall wird bereits um 04.00 Uhr mit der Schneeräumung begonnen. Zweite Priorität hat die Seebodenstrasse, welche vor 06.00 Uhr zum ersten Mal geräumt wird. Weitere Fahrten auf dieser Strasse folgen bei Notwendigkeit um 11.00 und um 16.00 Uhr. «Die Seebodenstrasse ist eine Bergstrasse und wird grundsätzlich nicht schwarz geräumt. Dies setzt voraus, dass die Fahrzeuge mit Ketten oder 4x4-Antrieb wintertauglich ausgerüstet sind», hält Kurt Enz, Leiter des Küssnachter Werkdienstes, fest und betont weiter: «Die Seebodenstrasse liegt an zwei Standorten, bei der Gesslerburg und unterhalb des Seebodenalp-Hotels, in Schutzzonen von Grund- und Quellwasserfassungen, in denen das Salzen verboten ist.»

Wichtige Dienstleistung
Die Mitarbeiter des Küssnachter Werkdienstes sind sich bewusst, dass sie gerade jetzt im Winter eine wichtige Dienstleistung für die Verkehrssicherheit der Bevölkerung erbringen dürfen. Sie danken für das Verständnis, welche die Bevölkerung ihrer Arbeit entgegenbringen und wünschen allen erholsame, unfallfreie Weihnachtstage und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Schneeräumung
Zwei Räumungsfahrzeuge des Küssnachter Werkdienstes haben bei der Pfaffenhaut
gewendet und nehmen die zweite Räumung des Bergwegs in Küssnacht in Angriff.

Datum der Neuigkeit 21. Dez. 2017

Top