Willkommen auf der Website der Gemeinde Küssnacht



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Die Folgen des Sturms «Burglind» im Bezirk Küssnacht

Der Sturm «Burglind» vom Mittwoch, 3. Januar 2018 hat auch im Bezirk Küssnacht Spuren hinterlassen. Aktualisierung vom Donnerstagabend, 4. Januar 2018:

  • Seebodenstrasse, Küssnacht: Seit Donnerstag, 18.00 Uhr, ist die Seebodenstrasse wieder offen und normal befahrbar. Trotzdem besteht die Gefahr noch immer, dass Äste auf die Fahrbahn fallen können.
  • Strandbad Seeburg, Küssnacht: Geknickte Erle bei Beachvolley-Feld. Partyzelt aus der Verankerung gerissen und an die Gebäudefassade geprallt. Schadensausmass noch nicht bekannt.
  • Astridkapelle, Küssnacht: Eindeckung aus Schiefer gelöst, jedoch nicht heruntergefallen.
  • Gloritobelweg, Küssnacht: War gesperrt, zwischenzeitlich durch Feuerwehr und Werkdienst des Bezirks geräumt.
  • Fännstrasse, Immensee: Signalisation geknickt, wurde abtransportiert.
  • Schulhaus Immensee: Storenkästen beschädigt, Kontrolle Dacheindeckung ausstehend.
  • Hohle Gasse, Immensee: Bis auf weiteres gesperrt.
  • Privatwald Merlischachen: Räumung notwendig.
  • Bachrechen bei SBB-Viadukt, Merlischachen: Geknickter Baum muss geräumt werden, Gefahr Verstopfung des Rechens.
  • Allgemein: Es fanden einige weitere koordinierte Einsätze der Feuerwehr und des Werkdienstes statt. Auch verschiedene private Anwohner der Seebodenstrasse halfen mit. Die Zusammenarbeit funktionierte gut.
  • Herzlichen Dank an die beteiligten privaten Helfer, die Mitglieder der Feuerwehr und die Mitarbeiter des Werkdienstes.


Datum der Neuigkeit 4. Jan. 2018

Top