Willkommen auf der Website der Gemeinde Küssnacht am Rigi



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Lotsendienst Bezirk Küssnacht

Ist der Schülerlotsendienst in Küssnacht am Ende…?

Während in Merlischachen der Lotsendienst dank grossem Einsatz der Eltern im aktuellen Schuljahr deutlich ausgebaut werden konnte, ist dieser in Küssnacht gefährdet. Aktuell gewährleisten fünf Erwachsene und sowie die Schülerlotsen der Mittelstufe 2 den Lotsendienst an der Oberdorfstrasse sowie bei der Seilbahnstation. Werden die dringend benötigten Erwachsenen nicht innert nützlicher Frist gefunden, muss auf einen der beiden Standorte verzichtet werden oder der Lotsendienst gar ganz eingestellt werden!

Kinder und Erwachsene gemeinsam
Elternverein, Verkehrsinstruktoren und Schulleitung sind sich einig, dass das Angebot des Schülerlotsendienstes auch im kommenden Schuljahr weitergeführt werden soll. Er wird von Eltern sowie Schülerinnen und Schülern gleichermassen geschätzt. Nachdem der Dienst vor einem Jahr in Küssnacht von drei auf zwei Standorte reduziert werden musste, ist aktuell unklar, ob dieser im kommenden Jahr überhaupt noch für alle Standorte angeboten werden kann. Der Grund hierfür ist einfach: Einige der fünf langjährigen Lotsen haben demissioniert oder überlegen sich einen Rücktritt. Obwohl letzten Frühling alle Eltern mit einem Flugblatt bedient wurden, konnten keine neuen Eltern oder Erwachsene hierfür gewonnen werden.
Ganz anders zeigt sich die Situation am Standort Merlischachen. Dort verteilen sich die Lotseneinsätze auf ganz viele Eltern. Jedoch werden auch hier neue Lotsen gesucht, um gemeinsam die wöchentlichen Einsatzzeiten abzudecken.

Die Einsätze der erwachsenen Lotsen
Eine erwachsene Person übernimmt jeweils gemeinsam mit einer Schülerin oder einem Schüler aus der 5. oder 6. Klasse ab August 2017 den Lotsendienst an einem der Fussgängerstreifen in Küssnacht oder Merlischachen. Gelotst wird drei Mal pro Tag - am Vormittag, Mittag und Nachmittag, jeweils vor oder nach dem Unterricht. Die Einsatzpläne werden von der Schuladministration des Bezirks Küssnacht in Absprache mit den Freiwilligen individuell geplant (es kann auch nur ein Einsatz pro Tag gemacht werden). Die Einsätze werden finanziell entschädigt. Die Ausbildung und die Vorbereitung auf die Einsätze werden durch die Verkehrsinstruktoren der Kantonspolizei Schwyz durchgeführt.

Ihr aktiver Beitrag zur Schulwegssicherheit
Die Gewissheit, dass der Schulweg so sicher wie möglich gestaltet wird und die Kinder beim Überqueren stark frequentierter Strassen unterstützt werden, erleichtert den Eltern die tägliche Verabschiedung an der Haustüre. Gewiss ist aber auch, dass jemand diesen Dienst zugunsten aller Schülerinnen und Schüler leisten muss. Müsste der Lotsendienst reduziert oder gar abgeschafft werden, würde dies für viele Eltern wohl bedeuten, dass sie sich selber organisieren müssten oder ihre Kinder gar selbst zu Fuss oder mit dem Auto zur Schule bringen würden. Dies könnte mit einem uneigennützigen Einsatz zu Gunsten aller vermieden werden.

Jetzt oder nie
Damit die Bezirksschulen den Lotsendienst auch weiterhin in Küssnacht und Merlischachen aufrechterhalten können, sind wir auf die Unterstützung aus der Bevölkerung angewiesen. Wir möchten alle Betroffenen und Interessierten aufrufen, sich jetzt zum Lotsendienst zu melden. Für weitere Fragen oder konkrete Zusagen können sich diese Personen melden:

Bezirksschulen Küssnacht, Brigitte Grimmer, Schuladministration, Oberdorf 67, 6403 Küssnacht, Tel.: 041 854 50 80; Email: admin@bskuessnacht.ch

Wir danken Ihnen schon jetzt für Ihren wertvollen Beitrag zur Verkehrssicherheit.
Lotsendienst
 

Datum der Neuigkeit 13. Apr. 2017

Top